B�hlerzeller Kinderhaus

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Gruppenbeschreibung Igelnest

 

Die Kleinkindgruppe, das „Igelnest“ hat Platz für 10 Kinder im Alter von 1 bis 3 Jahren und bietet verlängerte Öffnungszeiten von 7:00 Uhr bis 13:00 Uhr an.
Im Igelnest gibt es einen Gruppenraum und zusätzlich einen kleineren Nebenraum. Hier können sich die Igelkinder in den verschiedenen Bereichen aufhalten und nach ihren individuellen Bedürfnissen und Interessen beschäftigen.

  • Bewegungsebene  

Die Besonderheit im Igelnest besteht aus einer Bewegungsebene mit Rutsche im Gruppenraum. Die Igelkinder genießen es sehr, beim Treppenstufen hochsteigen, beim schrägen Aufgang erklimmen und rutschen ihre motorischen Fähigkeiten zu erweitern. Die Bewegungsebene wird auch sehr gerne für Rollenspiele genutzt.

  • Bauteppich

Im Baubereich können die Igelkinder verschiedene Fahrzeuge ausprobieren, mit Bausteinen kreativ sein oder die Schienen aufbauen und mit dem Zug spielen.
Der Bauteppich wird außerdem für den täglichen Morgenkreis genutzt.

  • Spielmaterialien am Tisch

Die Igelkinder haben mehrere Kisten mit unterschiedlichen Materialien wie Sand, Zaubersand und Flocken, die sehr beliebt sind. Hier können die Kinder mit Bechern Schüttübungen machen oder mit kleinen Fahrzeugen spielen.
Mit selbstgemachter Knete, Papier, Stiften, Kleber und Scheren sind erste Erfahrungen im kreativen Bereich möglich.
Puzzles, Tischspiele, Steckspiele usw. runden das Spielangebot ab.

  • Rollenspielbereich

Die Puppenküche im Nebenraum können die Igelkinder für Rollenspiele nutzen. Der Arztkoffer und Frisierkoffer sind ebenfalls täglich bespielt. Kleine Requisiten wie ein Helm, Verkleidungsmöglichkeiten, ein Telefon oder Bügeleisen wecken das Interesse der Kleinen.

  • Entspannungsecke

Hier gibt es eine kleine Höhle zum Verstecken und Ausruhen, eine Sitzmöglichkeit zum Kuscheln und Bilderbücher anschauen oder einfach mal eine kleine Auszeit zu nehmen. Bei Bedarf kann in diesem Bereich ein Kind auch am Vormittag schlafen. Kleine Nestchen stehen hierfür bereit.

 

  • Vorraum

Wenn die Igelkinder mehr Bewegungsdrang haben, können sie im Vorraum mit den Bobbycars oder Pukys fahren, Treppenstufen hoch- und heruntersteigen, schaukeln und sich auf unterschiedliche Weise bewegen.

  • Garten  

Im Garten des Krippenbereiches gibt es extra für die Kleinen verschiedene Spielangebote: einen großen Sandkasten, eine Rutsche, eine Nesthockerschaukel sowie viele Fahrzeuge. Der Hang im Gartenbereich wird von den Igelkindern sehr gerne zum Hochklettern und Rutschen genutzt.
Regelmäßig gehen die Igelkinder auch spazieren und erkunden die nähere Umgebung.
Bei Naturtagen finden größere Ausflüge statt, z.B. in den Wald, Tiere anschauen usw.

  • Turnen

Einmal in der Woche ist Turnen im Igelnest. Die Kinder können im Bewegungsraum erste Bewegungsspiele oder Tänze kennenlernen, sich auf einer Bewegungslandschaft ausprobieren oder mit Materialien wie Luftballons, Bälle oder Säckchen experimentieren.

Im Morgenkreis lernen die Igelkinder einfache Lieder, Fingerspiele und Spiele kennen, jeweils zum aktuellen Thema passend, das nach jahreszeitlichen Gegebenheiten oder nach den Interessen der Kleinen ausgewählt wird.
Zusätzlich gibt es Angebote für einzelne Kinder oder eine Kleingruppe sowie kleine Projekte.
Ein fester Tagesablauf und Rituale geben den Kleinen Sicherheit.