B�hlerzeller Kinderhaus

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Monatsrückblick September

Dachsbau

Willkommen zurück aus den Sommerferien.
Die „Großen“ sind in der Schule und wir Dachse haben ein paar neue Kinder begrüßen dürfen.
Gemeinsam sind wir in das neue Kindergartenjahr gestartet und lernen uns kennen.
Nachdem auch wirklich alle Kinder wieder aus den Ferien zurück waren, konnten wir mit unserem neuen Thema starten. Für uns heißt es „Ab in die Manege“, denn unser diesjähriges Geburtstagsthema lautet: Zirkus.
Deshalb haben wir uns ein bisschen genauer mit dem Thema auseinandergesetzt.
Wie sieht ein Zirkuszelt aus und was gibt es darin zu entdecken? Wir haben ein neues Zirkuslied gelernt und auch fürs Vesper haben wir uns einen eigenen Tischspruch passend zum Thema überlegt.
Unser Fenster im Eingangsbereich haben wir bunt gestaltet. Dort haben wir ein großes Zirkuszelt hingemalt und jedes Kind konnte einen selbstgestalteten Wimpel dazu hängen.
Wir sind gespannt auf weitere tolle und lustige Sprüche die wir lernen und auch mit Clowns und ein bisschen Zauberei soll es bei uns geben. Wir freuen uns auf alles, was unser Zirkus so mit sich bringt.

Froschteich

Hurra, das neue Kindergartenjahr 2020/21 hat wieder begonnen. Im Froschteich gab es einige Veränderungen. Katrin Baumann und Luca Bader kamen als Neuzugang zu den Fröschen und freuen sich sehr auf eine tolle Zeit.
Unsere Froschkinder sind wieder gesund und munter im Kinderhaus angekommen und haben sich auf ihre Freunde gefreut. Mitte September bekamen wir auch zwei neue Frösche, auf die wir uns sehr gefreut haben.
In den nächsten Wochen werden wir uns mit dem Thema „rund um den Herbst“ beschäftigen und haben schon mit einem Fingerspiel „über eine Sonnenblume“ begonnen.

Spatzennest

Endlich war es wieder soweit! Nach drei ganzen Wochen ging es endlich wieder los.
Alle Kinder vom Spatzennest kamen so nach und nach am 1. September zurück. Auch auf unser neues Kind waren wir sehr gespannt. Alle hatten was zu erzählen und waren sehr aufgeregt.
Die ersten zwei Wochen machten wir unsere tollen Morgenkreisspiele mit unserer Drehscheibe.
Wir unternahmen tolle Spaziergänge zu den Hühnern, den Ziegen, den Kühen und den Alpakas.
Auch die große Tour zum Spielplatz im Liegel unternahmen wir.
Dann stand auch schon ein großes Ereignis an: Der erste Geburtstag im Kindergartenjahr 2020/2021. Ein Kind feierte seinen dritten Geburtstag und wechselte vom Spatzennest in den Kindergarten.
Danach ging es im Spatzennest spannend weiter:
eines schönen Morgenkreises klopfte es an der Gruppentür, alle schauten sich an.
Wir hörten nichts. Wir schauten gemeinsam vor die Türe und da stand tatsächlich ein großes Nest.
Es stellte sich raus, dass es ein Kobel von dem Eichhörnchen Waldi war.
Der Kobel viel vom Baum, als dieser gefällt wurde und ein Windstoß nahm den Kobel mit und blies in direkt vor unsere Gruppentür.
Wir sind sehr gespannt was wir alles von Waldi erfahren….

Igelnest

Der September im Igelnest war geprägt vom Ankommen: alle Kinder kamen zurück nach den Sommerferien, neue Kinder kamen in die Gruppe und wir haben mit Chiara Schneider als Anerkennungspraktikantin neues Personal bekommen. Auch  Umgewöhnungen gab es: wir durften zwei Kinder in den Kindergarten übergeben und unsere Kollegin Michaela Horlacher wechselte ins Spatzennest.
Zu Beginn haben wir uns zunächst nochmal mit dem vertrauten Thema „Sonne“ beschäftigt und hierzu ein Fingerspiel gemacht und eine Sonne gestaltet. Danach folgte der „Regen“ mit einem Fingerspiel und immer wieder durften wir im Zeichen des Regenbogens Geburtstag feiern. Da das Wetter zum Glück noch schön war, haben wir viel Zeit im Garten verbracht und auch das eine oder andere Mal einen Spaziergang durch Bühlerzell zu unseren vertrauten Anlaufstationen wie Feuerwehr, Bauhof usw. gemacht.

Fuchsbau

Das Element Wasser
Aufgrund des schönen Wetters im September, haben wir uns zu Beginn des neuen Kindergartenjahres mit dem Element „Wasser“ beschäftigt. Verschiedene Experimente habe wir Kinder kennengelernt und konnten dadurch neue Erfahrungen mit dem Element sammeln. Beispielsweise haben wir mit buntem Wasser experimentiert oder die Wassertropfen beobachtet, wie diese nach dem verdunsten wieder in eine kleine Schale tropften. Der Kreislauf des Wassers war wirklich sehr faszinierend. Auch so manche Erkenntnis bei Wasser mischen hat und zu staunen gebracht.
Im September haben wir nicht nur Neus über das Wasser erfahren, sondern auch neue Kinder im Fuchsbau begrüßt. Das war eine aufregende Zeit. Nun haben wir uns alle schon gut kennengelernt und es ist schön neue Freunde im Fuchsbau zu haben.
Auch der Morgenkreis hat uns im September viel Spaß gemacht. Wir haben gemeinsam ein Fingerspiel über eine kleine Mäusefamilie gelernt und eine Bewegungsgeschichte häufig gespielt. In der Bewegungsgeschichte geht es um eine Schlange, die ihren Schwanz verloren hat und wir Kinder haben der Schlange geholfen diesen wieder zu finden.
Mit einem Abschied geht der Monat September nun zu Ende. Eine liebe Erzieherin wird in Zukunft in einem anderen Kindergarten arbeiten. Alle Füchse werden unsere liebevolle Erzieherin ganz arg vermissen. Schön, dass sie mit uns gespielt und auf uns aufgepasst hat.